Akkordeonkoffer

Im Gegensatz zu einem Akkordeon-Rucksack hat der Akkordeonkoffer den Vorteil, dass das Instrument besser geschützt ist. Der einzige Nachteil ist, dass der Koffer an sich schwerer ist als ein Rucksack. Besonders bei Bus- oder Flugreisen, wenn man sein Instrument nicht immer selbst verstaut, ist ein Akkordeonkoffer besonders gut geeignet.

Beim Kauf eines Akkordeonkoffers sollte man beachten, dass jedes Akkordeon eine etwas andere Grösse haben kann, auch wenn die Bassanzahl gleich ist. Ausserdem darf der Platz für den Akkordeonriemen nicht vergessen werden.

Aktuelle Akkordeonkoffer Bestseller

[amazon bestseller=“akkordeonkoffer“ items=“5″ grid=“5″]

Es gibt ganz verschiedene Ausführungen, die im Material und Design variieren können. Neben der klassisch-eckigen Form gibt es auch Koffer mit abgerundeten Ecken. Allerdings sind farbige Akkordeon-Koffer eher die Ausnahme, meistens sind sie schwarz, nur den inneren Plüsch gibt es in verschiedenen Farben. Oft bestehen sie aus einem Holzkern mit (Kunst-)Lederüberzug. Die Oberflächen sind meist abriebfest udn wasserabweisend imprägniert. Im Innneren sind die Akkordeon-Koffer mit Schaumstoff und Plüsch gefüttert, so dass das Musikinstrument bestens geschützt ist.

Die äusseren Ecken der Koffer sind oft verstärkt, so dass sie besonders geschützt sind. An der Unterseite befinden sich Füsse, die meist aus Gummi bestehen, teilweise mit Stahlscheiben verstärkt sind. In der Regel verfügen die Akkordeon-Koffer über zwei Klappschlösser. Teilweise sind diese abschliessbar, um das Instrument zu sichern. Bei den Griffen sollte man auf einen angenehmen Tragekomfort achten.

Wie auch beim Akkordeon-Rucksack gibt es Koffer als Trolleys. Bei den Rädern sollte man darauf achten, dass sie aus Voll-Gummi bestehen, damit die Unebenheiten besser abgefangen werden können. Bei Rädern aus Kunststoff werden die Erschütterungen nicht gedämpft, so dass es besonders bei grossen Instrumenten mit schwerem Stimmstöcken zu einer Lockerung derselben führen kann.