Akkordeon-Ersatzteile: Was kann man selber machen, was lässt sich einfach austauschen

Für Akkordeons gibt es verschiedene Ersatzteile, die man auch ohne Vorkenntnisse einfach und schnell austauschen kann. Erfahren Sie auf dieser Seite, was Sie selbst austauschen können.

Bassfüsschen

Für verschiedene Modell gibt es Bassfüsschen, die meist rund und schwarz sind. Sie bestehen aus Kunststoff oder Gummi. Es gibt sie entweder mit einem Gewinde oder einer Schraube zum Anschrauben, andere werden genietet.

Bassfussleiste

Bassfussleisten bestehen aus schwarzem Kunststoff und können mit einfach mit Schrauben befestigt werden.

Bassknopf

Auch die Bassknöpfe können leicht ausgetauscht werden, sie sind einzeln erhältlich. Sie bestehen aus schwarzem oder weissem Kunststoff, sind auf einer Seite abgerundet und auf der anderen befindet sich die Bohrung. Die Bohrungen können breit, abgestuft oder als Schlitzbohrung sein, je nach Modell. Desweiteren gibt es Bassknöpfe, die zur Befestigung über einen Draht verfügen.

Balgstifte/Balgnägel

Für den Balg gibt es unterschiedlich lange Balgstifte oder Balgnägel. Je nach Modell werden unterschiedliche Breiten des Kopfes und unterschiedliche Längen benötigt. Es gibt sie mit Rundkopf, Linsenkopf oder Facon-Kopf.

Balgstreifen/Kaliko

Die Balgstreifen gibt es in verschiedenen Farben.

Balgdichtung

In unterschiedlicher Dicke gibt es Balgdichtungen, die selbstklebend auf den Balgrahmen aufgebracht werden können. Eine Länge von zwei Metern ist für eine Balgseite jeder Akkordeongrösse ausreichend.

Diskantseite

Für die Diskantseite gibt es einige Schrauben und Muttern, die für verschiedene Zwecke dienlich sind und je nach Modell variieren können. Es gibt:

  • Rändelschrauben für Verdeck (teilweise mit Filzring)
  • Rändelschrauben für Registerbefestigung
  • Muttern zur Stimmstockbefestigung

Kunststoffkeil zur Tastenbefestigung

Es gibt verschiedene Kunststoffkeile zur Tastenbefestigung, zum einen Keile zur Befestigung der Diskanttasten, zum anderen Schieberiegel zur Befestigung der Ganztontasten oder Halbtontasten.

Tastenführung (Gleitperle)

Bei den Tastenführungen/Gleitperlen handelt es sich um ovale Gummiführungen, die auf die Metallhalter aufgeschoben werden.

Filzringe zur Tastenführung

Zum Aufschieben auf die Metallhalter unter den Tasten stehen Filzringe zur Verfügung.

Wechselgummi für Tastenhebel

Um den Tastenhebel mit den Klappenhebeln zu verbinden gibt es kleine Gummis.

Trageriemenhalter mit Bodenplatte

Der Trageriemenhalter ist ebenfalls einfach auszutauschen. Meist ist er mit Bodenplatte/Lochblech und Schrauben oder Muttern erhältlich. Es gibt ihn in unterschiedlichen Formen und verschiedenen Gewinden.

Diskant-Gaze

Das Diskant-Gaze gibt es in ganz vielfältigen Ausführungen und Materialien, wie Aluminium oder PVC. Neben verschiedenen Farben sind auch funkelnde Farbnuancen möglich. Einige Typen sind beschichtet, so dass die Töne gedämpft werden und dadurch satter klingen. Befestigt wird die Gaze mit Kraftkleber.

Piano-Taste

Die Piano-Tasten gibt es in den Farben Weiss oder Perlmutt. Man kann sie selbst zuschneiden und bearbeiten. Dazu gibt es Tasten-Endstücke, die an der Unterseite befestigt werden. Sie beeinflussen den Hub der Taste und schützen die innere Diskantbrett-Füllung.

 

Ausserdem gibt es eine Menge weiterer Ersatzteile, wie:

  • Abdeckkappen für Diskantachse
  • Gehäuseecken-Zierschoner/Zierbleche
  • Stimmstock-Befestigungsbleche
  • Stimmstock-Stützen
  • Federstahl-Draht zur Anfertigung von Diskant- oder Bassfedern
  • Zelluloid-Platten für Akkordeon Gehäuse in verschiedenen Farben/Mustern