Akkordeon Rucksack

Im Gegensatz zu einem Akkordeonkoffer hat der Akkordeon-Rucksack den Vorteil, dass man das Instrument leichter transportieren kann. Die Gigbags selbst wiegen nicht viel und können bequem auf den Schultern getragen werden, so dass man beide Hände frei hat. Sie sind besonders dafür geeignet, wenn man sein Instrument oft und selbst transportiert. Einziger Nachteil der Akkordeonrucksäcke ist, dass das Instrument nicht so gut geschützt ist wie in einem Koffer.

Aktuelle Akkordeon Rucksack Bestseller

[amazon bestseller=“akkordeon rucksack“ items=“5″ grid=“5″]

Was gibt es bei Akkordeon-Rucksäcken zu beachten?

Beim Kauf eines Akkordeon-Rucksacks muss man die Masse genau beachten, denn die Grössen der Akkordeons können auch bei gleicher Bassanzahl variieren. Die Modelle der Rucksäcke können ganz unterschiedlich sein, so dass sich für jeden das passende finden lassen kann.

Je nach Ausführung und Modell sind die Rucksäcke mal mehr, mal weniger gut gepolstert. Oft bietet ein Akkordeonrucksack eine DIN A4-Tasche für Noten und eine weitere Möglichkeit einen Notenständer zu transportieren. Es gibt Akkordeon-Rucksäcke als Trolleys, so kann man das Instrument wahlweise auf dem Rücken transportieren oder hinter sich herziehen. Bei anderen Modellen ist der Boden verstärkt und gummiert, so dass der Rucksack fürs Akkordeon festen Halt auf dem Boden hat und nicht rutscht. Auch der innere Boden sollte aus einem stabilen Material bestehen, damit ihn die Füsse des Akkordeons nicht beschädigen.

Für Bandoneons und Concertinas gibt es Taschen, die ähnliche Merkmale wie die Akkordeon-Rucksäcke aufweisen. Hier gibt es meist einen Schultertragegurt, der auch abnehmbar ist.

Ähnlich wie bei den Akkordeonriemen werden auch die Akkordeon-Rucksäcke in verschiedenen Farben und Designs angeboten.